Hinweise und Vorsichtsmassnahmen

WAS ZU BERÜCKSICHTIGEN IST

Wenn Sie während Ihres Aufenthalts einige touristische Ressourcen besuchen oder die Insel erkunden möchten, sollten Sie einige Hinweise berücksichtigen und Vorsichtsmaßnahmen treffen, um unerwünschte Überraschungen zu vermeiden. 

FAHREN AUF MALLORCA

Um auf Mallorca fahren zu dürfen, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, einen gültigen Führerschein besitzen und das Originaldokument mit sich führen. Abhängig von Ihrem Herkunftsland benötigen Sie einen internationalen Führerschein. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Konsulat oder Ihrer Botschaft über die Voraussetzungen, bevor Sie Ihre Reise beginnen.

Auf Mallorca sind alle Straßen kostenlos.

Zu berücksichtigende Sicherheitsregeln

In Spanien wird rechts gefahren. Geschwindigkeitsbegrenzungen sind, sofern nicht anders gekennzeichnet, 50 km/h im Stadtgebiet, 80 km/h auf Landstraßen und 120 km/h auf der Autobahn. Sicherheitsgurte sind für alle Fahrzeuginsassen immer obligatorisch. Das Telefonieren mit dem Handy ist während dem Fahren verboten, außer mit der Freisprecheinrichtung. Der Blutalkoholspiegel sollte 0,5 g/l (0,25 mg/l in der Ausatemluft) nicht überschreiten.  Sie müssen eine Warnweste tragen, wenn Sie aus dem Fahrzeug aussteigen und sich auf der Straße oder dem Pannenstreifen befinden. Die Verwendung von Warndreiecken ist verpflichtend, wenn das Fahrzeug auf der Straße oder auf dem Pannenstreifen zum Stehen kommt. Die maximale Anzahl der Personen, die befördert werden , darf die Anzahl der Sitze, für die das Fahrzeug zugelassen ist, nicht überschreiten.

Wie sollen Kinder reisen?

Es ist verboten, Minderjährige im Arm zu halten. Alle Kinder unter 135 cm Größe müssen die Rücksitze benutzen und mit einem entsprechenden Rückhaltesystem gemäß den geltenden Vorschriften gesichert sein. Die Verwendung von Rückhaltevorrichtungen mit Rückenlehne wird empfohlen, bis das Kind eine Körpergröße von 150 Zentimetern erreicht hat. Diese Angaben gelten auch für Taxifahrten.

Parkplatzregelung

In vielen Ortschaften sind die Parkplätze geregelt und kostenpflichtig (ORA-Zone). Einige Parkplätze sind Anwohnern vorbehalten. Es wird empfohlen, auf die Hinweisschilder zu achten.

Motorräder

Fahrer und Benutzer von Motorrädern und Mopeds müssen beim Fahren in der Stadt oder auf Überlandstraßen einen Schutzhelm tragen. Auf Motorrädern und Mopeds dürfen keine Kindern unter 12 Jahren transportiert werden.

Fahrrad

Beim Fahrradfahren auf der Straße muss ein Helm getragen werden. In der Stadt sind Helme für Kinder unter 16 Jahren verpflichtend vorgeschrieben.

DIEBSTÄHLE UND BETRÜGEREIEN

Mallorca ist ein sicherer Ort, wie überall muss man bei „Nachlässigkeit“ aber mit Kleindiebstählen rechnen und einige Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Achten Sie immer auf Ihr Gepäck und Ihre persönlichen Gegenstände, ob am Flughafen, im Hafen, im Hotel, an den Stränden usw. Lassen Sie diese niemals unbeaufsichtigt.

Lassen Sie Wertsachen auch nicht für kurze Zeit im Auto zurück.

Tragen Sie Ihre Brieftasche an einem sicheren Ort und Ihre Tasche so, dass Sie die Öffnung kontrollieren können. Touristische Gebiete und Ressourcen sind die Orte, die am häufigsten von Taschendieben aufgesucht werden. Vertrauen Sie nicht einmal denen, die wie Touristen aussehen.

Vermeiden Sie es, sich von den als "claveleras" bezeichneten Straßenverkäufern (so genannt, weil sie "Nelken" oder andere Gegenstände anbieten) anhalten zu lassen oder sich mit ihnen zu unterhalten, da viele von ihnen professionelle Diebe sind. 

Vermeiden Sie Straßenglücksspiele, insbesondere die als "trileros" bezeichneten Hütchenspieler, da es sich hierbei um Trickbetrüger handelt.

Wenn Sie trotz aller Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen Opfer eines Diebstahls geworden sind, sollten Sie dies der Staatspolizei melden. Es gibt ein telefonischen Meldedienst für ausländische Touristen (902102112). Sie können auch auf der Polizeistation oder über das Internet Anzeige erstatten.